Wohnung kündigen zu risikoreich?

Antworten
Conrad
Beiträge: 12
Registriert: 19 Aug 2021 11:28

Wohnung kündigen zu risikoreich?

Beitrag von Conrad »

Hallo,

ich möchte mich endlich auf Wohnungssuche machen, sehe aber, dass viele Wohnungen möglichst schnell bezogen werden sollen. Das hieße aber auch, dass ich jetzt wirklich meine aktuelle Wohnung kündigen muss. Macht mir noch etwas Angst, weil was mache ich, wenn ich innerhalb der drei Monate immer noch keine (gute) Wohnung gefunden habe? Dann stehe ich quasi unfreiwillig auf der Straße oder muss vielleicht eine Wohnung nehmen, die mir überhaupt nicht gefällt. Sollte ich dann doch notfalls doppelte Mieten zahlen? Wie regelt ihr das beim Umzug?

HG

Pigeon
Beiträge: 12
Registriert: 13 Aug 2021 09:08

Re: Wohnung kündigen zu risikoreich?

Beitrag von Pigeon »

Hallo Conrad,

ich habe schon mal doppelt Miete gezahlt und würde es nicht wieder so machen.
Zwar kann man sich so seine Traumwohnung sichern, aber gleichzeitig kostet es unverschämt viel Geld.
Stattdessen könntest du bei Lagerbox.de eine Lagerhalle mieten und dort beruhigt all dein Hab und Gut unterbringen.
Wenigstens im Notfalls, falls du innerhalb deiner drei Monate Kündigungsfrist nichts passendes findest.
Ich würde lieber direkt die alte Wohnung kündigen und sehr aktiv nach neuen Wohnungen suchen.
Dann sollte es eigentlich realistisch sein, dass alles klappt und du keinen allzu langen Übergang hast.
So würde ich es auch beim nächsten Mal machen. Ich finde es generell beruhigend zu wissen, dass man so günstig einen Lagerraum mieten kann. Wozu dann noch eine zweite Wohnung bezahlen? Im ersten Monat ist der Raum sogar noch günstiger, vermutlich würdest du den auch nicht länger benötigen.

Viel Erfolg!

Antworten